Authentication - Register

Complete the form below to create your account

This will be your public name in the community
We need this to keep you informed about your account

Mandatory data.

Why you'll love MyOMSYSTEM

All members get access to exclusive benefits:

  • Member community
  • Register products
  • Extended warranty
  • Monthly newsletter

Schneeflocken mit dem M.Zuiko 30 mm F3.5 Makro einfangen

Von Nicole Gearty, Fotografin

Denkt man an Makrofotografie, evoziert man häufig Insekten, Spinnentiere, Pilze und Flora. Die Makro-„Saison“ geht jedoch über die wärmeren Monate hinaus.

OM-D E-M1 Mark III | M.Zuiko 30mm F3.5 Makro1/80s | F5.6 | ISO 640

Der Winter hier in Neuengland ist eine meiner Lieblingsjahreszeiten; der erste Schneefall des Jahres hat etwas Magisches an sich. Unter den richtigen Bedingungen sind die Schneeflocken manchmal so groß, dass man ihre komplizierten Muster mit bloßem Auge erkennen kann. In anderen Fällen sind sie so winzig, dass man ein Makro-Objektiv benötigt, um ihre Schönheit einzufangen. In diesem Artikel verrate ich dir meine Tipps und Tricks für Makroaufnahmen von Schneeflocken mit der OM-D E-M1 Mark III und dem M.Zuiko 30 mm F3.5 Makro.

Das Setup

Das M.Zuiko 30mm ist meine persönliche Wahl für die Schneeflockenfotografie. Die Größe und das Muster einer Schneeflocke hängen von der Temperatur ab. Im Durchschnitt haben Schneeflocken einen Durchmesser von 0,05 bis 2cm Das Verhältnis von 1,25:1 des 30-mm-Objektivs ermöglicht nicht nur, näher heranzugehen, sondern auch mehr Details im Bild zu erfassen.

Bevor du Schneeflocken fotografieren kannst, musst du ein Material auswählen, auf dem die Schneeflocken landen; schwarzer Filz ist mein Favorit. Ich finde, dass die Textur des Filzes ein behagliches Detail ist und die dunkle Farbe einen schönen Kontrast zur Schneeflocke bildet. Ein Filzquadrat ist klein, sodass es sich ausschütteln lässt, wenn sich die Schneeflocken auftürmen. Zudem lässt es sich leicht manipulieren, wenn man die Schneeflocken aufrichten möchte, um eine Aufnahme zu komponieren. Damit du weißt, was dir am besten gefällt, empfehle ich, einige verschiedene Materialien und Farben auszuprobieren.

Beim Fotografieren von Schneeflocken bevorzuge ich, von einer höheren Fläche aus zu arbeiten. Somit sitze ich nicht gebückt und mein Körper verdeckt kein Licht. Als Arbeitsplattform benutze ich manchmal den Grill auf meiner Terrasse. Aber auch ein Klapptisch, Hocker oder Stuhl kann verwendet werden.

OM-D EM-1 Mark III | M.Zuiko 30 mm Makro1/100 s | f/5 | ISO 40

Jenseits des traditionellen Setups

Ich ermutige immer zur Kreativität beim Fotografieren und bei der Komposition der Aufnahme. Wenn du in einer waldreichen Gegend lebst, kannst du Tannennadeln, Tannenzapfen oder andere natürliche Elemente als Hintergrund für dein Foto verwenden. Bei der Verwendung natürlicher Elemente konzentriere ich mich gerne auf die oberste größte Schneeflocke. Um die einzelnen Details einzufangen, darfst du nicht warten, bis sich der Schnee gelegt hat, weil sich die Flocken dann zu sehr zusammendrücken.

Eine andere interessante Art, Schneeflocken zu fotografieren, ist, sie übereinander zu stapeln. So kann die individuelle Schönheit jeder einzelnen Schneeflocke gesehen und verglichen werden.

OM-D E-M1 Mark III | M.Zuiko 30mm F3.5 Makro1/160s | F5.6 | ISO 800

OM-D E-M1 Mark III | M.Zuiko 30mm F3.5 Makro1/125s | F5.6 | ISO 640

Bildkomposition und Bildaufnahme

Fotografierst du mit einer Unterlage, können die Schneeflocken je nach Größe gruppiert oder einzeln aufgenommen werden. Sobald die perfekte Schneeflocke gelandet ist, suche dir den besten Winkel und die beste Beleuchtung, indem du den Filz drehst oder dich bewegst – solange, bis du mit der Komposition zufrieden bist. Jedoch musst du schnell arbeiten, denn die Schneeflocken werden zu schmelzen beginnen. Dafür empfehle ich, die Blende weit zu öffnen, um so viel Umgebungslicht wie möglich einzulassen, die Verschlusszeit zu verlängern und den ISO-Wert zu erhöhen, bis die richtige Belichtung erreicht ist.

Ich verwende die kamerainterne Focus Stacking-Funktion meiner OM-D, um so viele Details der Schneeflocke wie möglich zu erfassen. Ich fotografiere meine Makroaufnahmen gerne aus der Hand, weil es mir das Gefühl gibt, dass ich damit etwas mehr Flexibilität habe. Aber natürlich kannst du, um deine beste Aufnahme zu machen, ein Stativ, einen Sitzsack oder was auch immer du magst, verwenden.

Tipps und Tricks

Mein wichtigster Tipp ist, das Material deiner Wahl im Gefrierschrank aufzubewahren. So wird verhindert, dass die Schneeflocken zu schnell schmelzen.

Die Verwendung einer Taschenlampe oder eines Handylichts eignet sich hervorragend, um mehr Details in den Schneeflocken hervorzuheben. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ein Blitz manchmal selbst bei den niedrigsten Einstellungen zu stark sein kann und die Glanzlichter in der Aufnahme leicht überstrahlt. Es sei denn, du verwendest einen Blitzdiffusor.

Denke stets daran, dass das Fotografieren von Schneeflocken manchmal schwierig sein kann und Geduld erfordert. Aber wenn du den Dreh einmal raus hast, wirst du jeden Schneefall sehnsüchtig erwarten, um noch mehr zu fotografieren!

OM-D E-M1 Mark III | M.Zuiko 30mm F3.5 Makro1/160s | F4 | ISO 800

OM-D E-M1 Mark III | M.Zuiko 30mm F3.5 Makro1/160s | F5.6 | ISO 800

Makrofotografie ist ein Stil, den man das ganze Jahr über betreiben kann. Neben dem Fotografieren von Schneeflocken bietet der Winter auch die Möglichkeit, Frost und Eiszapfen aufzunehmen. Und solltest du in einem Gebiet mit Minusgraden leben, kannst du sogar gefrorene Luftblasen fotografieren. Ich hoffe, dieser Artikel konnte dir helfen, zu lernen, wie man Schneeflocken fotografiert und dich zum Entdecken weiterer Elemente der Wintermakrofotografie inspirieren.

Halte dich warm, mach dir eine heiße Schokolade und hab Spaß beim Fotografieren deiner Wintermakromotive.

Vorgestellte Produkte

  • OM-D E-M1 Mark III
  • M.Zuiko 30mm F2.8 Macro](https://www.olympus-europa.com/site/en/c/lenses/om_d_pen_lenses/m_zuiko/m_zuiko_digital_ed_30mm_1_3_5_macro/index.html)

About the author

Related Tags

Comments